Hotel

Dresden-Neustadt

Neubau eines Hotels mit 79 Doppelzimmern

Dresden prägende Themen wie Kunst und Moderne finden sich in Formensprache, Materialauswahl und Innenraumgestaltung wieder. Die klar gegliederten Flure der fünf Obergeschosse öffnen einen Blick in die Dresdner Gemäldegalerie: goldgerahmte Türen zeigen Bildausschnitte „Alter Meister“. Diese Motive wiederholen sich auf der großzügigen, sachlich strukturierten Glasfassade als Verschattung der jeweiligen Zimmer und als Fassadengestaltung an den Stirnseiten des Gebäudes.