Seniorenwohnanlage

Dresden

Auf dem ca. 2000 qm großen Grundstück Lößnitzstraße 4 in der Dresdner-Neustadt entsteht ein Wohnkomplex mit 43 barrierefreien und leistbaren Wohnungen für ältere Menschen. Im Erdgeschoss entsteht ergänzend eine Tagespflege für 20 Personen. Hier werden tagsüber ältere Menschen aus dem Umfeld der Neustadt betreut. Dieses Angebot steht auch für die Bewohner des Hauses zur Verfügung. Eine spätere Betreuung bei Pflegebedürftigkeit ist über die Tagespflege abgedeckt. Somit können die Mieter der Wohnanlage so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden und gewohnten Umfeld wohnen bleiben.

Die Wohnungen sind zwischen 35 und 56 qm groß und für Ein- bis Zweipersonenhaushalte ausgelegt. Das L-förmige Gebäude besteht aus einem fünfgeschossigen straßenbegleitenden Hauptbau mit Dachgeschoss und einem dreigeschossigen Anbau. Das Gebäude wird im KfW-40 Standard errichtet. Das garantiert niedrige Nebenkosten in der Vermietung.

Maximale Barierefreiheit wie stufenlos begehbare Duschen, ausreichende Bewegungsflächen für gehbehinderte Menschen, keine Schwellen in Tür- und Fensterbereichen und rutschhemmende Beläge ermöglichen im höheren Alter unabhängiges Wohnen. Taktile Griffhilfen und die Gestaltung der Stockwerke in unterschiedlichen Farben erleichtern die Orientierung im Treppenhaus.

In der Wohngemeinschaft wird die aktive Teilnahme am Umfeld durch Kommunkationszonen ermöglicht, wo man sich ungezwungen mit Nachbarn auf einen Plausch oder eine Tasse Kaffee treffen kann. Dafür steht ein Gemeinschaftsraum im 3. OG zur Verfügung. Hier kann gemeinsam gekocht, Fernsehen geschaut, gelesen oder gemeinsamen Freizeitinteressen (z.B. Karten spielen, musizieren etc.) nachgegangen werden. Im Außenbereich ist eine Boulebahn geplant sowie eine an den Gemeinschaftsraum anschließende 180 qm große Dachterrasse auf dem dreigeschossigen Anbau. Auf der Dachterrasse entstehen neben Sitzmöglichkeiten „Patenschaftsbeete“, welche von den Bewohnern bewirtschaftet werden können.